YES St. Pölten Segelbootclub
YES St. Pölten Segelbootclub

             SCHWARZES BRETT

    NEWS   NEWS   NEWS   NEWS

Hinweise und Info zur Gestaltung der Homepage

Mail Mit Text, Foto und Link an yesstpoelten ((a)) gmail.com

       Aquila Jahresbericht 2018

Hallo Segelfreunde!

Hier ist mein Jährlicher Bericht bezüglich der Aquila-Regatten 2018!

 

Leider muss ich diesen Bericht mit einer traurigen Nachricht beginnen.

Unser langjähriger Klassensekretär, Herbert Wiesholzer, ist am 6. April 2018 friedlich eingeschlafen. Gemeinsam mit unserem derzeitigen Klassensekretär Raoul Otter und einigen Aquila-Seglern verabschiedeten wir uns am 13. April im Rahmen des Begräbnisses in St.Pölten.

Für mich war es sehr berührend, hatte ich doch ein sehr enges Verhältnis zu ihm, er wird uns immer als ein ungemein rühriger Sekretär und sehr guter Segler in Erinnerung bleiben. Mit seiner damaligen Übernahme der Aquila-Vereinigung  hat es einen unheimlichen Aufschwung gegeben, der mit bis zu 20 Startern bei Aquila-Regatten seinen Niederschlag gefunden hat.

Gott sei Dank hat sich die Vereinigung inzwischen etwas verjüngt und wir haben immer noch ziemlich stabile  Starterfelder um die 10 - 15 Schiffe.

Aber jetzt zum seglerischen Ablauf der Saison 2018.

Folgende 6 Regatten konnten mit, wie gewohnt, sehr unterschiedlichen Windverhältnissen, durch geführt werden:

 

Forelle Steyr, Ennsstau, April, 11 Starter, (sehr schwierige Windverhältnisse)

1. Platz  Otter/Otter, 5. Platz Wallisch/Bsirsky, 6. Platz Sturzeis/Kalhamer jun.

 

Traunseewoche, Mai 2018, 8 Starter

1. Platz Otter/Otter, 3. Platz Wallisch/Bsirsky, Sturzeis nicht am Start

 

Seehamer Segelclub, Obertrumersee, Juni 2018, 15 Starter

1. Platz Otter/Otter, 6. Platz Wallisch/Bsirsky, 13. Platz Sturzeis/Kalhamer jun.

 

YES Weiden, Neusiedlersee,  Juni 2018, 11 Starter

1. Platz Beidl/Redtenbacher, 5. Platz Wallisch/Bsirsky, 10 Platz Sturzeis/Kalhamer jun.

 

SC Kammersee, Attersee, Sept. 2018, 10 Starter

1. Platz Otter/Otter, 4.Platz Wallisch/Bsirsky, 6. Platz Sturzeis/Kalhamer jun.

 

SC Mattsee, Sept. 2018, 12 Starter

1. Platz Otter/Otter, 5. Platz Wallisch/Bsirsky, 11. Platz Sturzeis/Kalhamer jun.

 

Wie aus den oben stehenden Ergebnissen leicht zu ersehen, ist unser Klassensekretär mit seiner Frau Maria schon seit Jahrzehnten eine Macht. Wobei ihm mit dem äußerst erfahrenen Segler Beidl Thomas mit seinem Sohn Redtenbacher Felix eine sehr ernste Konkurrenz erwachsen ist (auch mit einem neuen Schiff). Nicht zu vergessen Kalhamer  sen. mit seiner Frau Christine, die stehen auch bei jeder Regatta auf dem Stockerl, und das mit einem doch schon älteren Schiff, alle Achtung.

Für  uns bleibt nur die Genugtuung, dass wir diese Spitzensegler in unserer Vereinigung,  bei der einen oder anderen Wettfahrt besiegen können. Das ist dann schon ein wenig Labsal für unsere Seele.

Sicher wäre die eine oder andere bessere Platzierung möglich gewesen, aber eine neue Fock machte uns mit dem Trimm  anfänglich große Probleme. Jetzt  haben wir es so halbwegs im Griff. Da und dort taktische Fehlentscheidung machten die Sache auch nicht leichter.

Aber im Großen und Ganzen sind wir mit den Ergebnissen zufrieden.

Bei Sturzeis hätte es ein bisschen besser laufen können, aber wir schauen frohen Mutes auf das Jahr 2019. Jedenfalls versuchen wir den YES St.Pölten so gut wie möglich zu vertreten.

 

Als kleinen Nachsatz möchte ich noch erwähnen, dass die "Aquilöre" nicht nur segeln, sondern auch tadellos Skifahren.

Heuer konnten wir bereits das 15. mal unsere jährlichen Skitage auf der Reiteralm durchführen.  Ich habe das damals in meiner Ski-Leidenschaft vom Zaun gebrochen. Eine kleine Truppe (jeweils 10-15 Frau/Mann) sind immer mit Begeisterung dabei.

Am Ufer sind wir mittlerweile eine richtige Familie, am Wasser geht es inzwischen schon etwas härter zu. Aber nur viel Feind bringt viel Ehr´ - wie man so sagt.

So, das wäre mein kleiner Bericht, einige Bilder hänge ich zur Veranschaulichung noch dazu!

In diesem Sinne Mast und Schotbruch und ein wenig Ski-Heil.

 

FRITZ WALLISCH (AUT 29)

PS: In der Aquila-Jahreswertung 2018 mit 23 gewerteten Seglern, belegte Wallisch den 5 und Sturzeis den 10 Rang – immerhin!!

 

NÖSV 2 Donaupokal Yes STP 2018
YES 2 Donaupokal YST.pdf
PDF-Dokument [247.2 KB]

Bericht 2 Donaupokal 2018


WFL Leiter: Ing. Robert Leitner, Ing. Karl Grundhammer
Jury Leiter: Zöchinger Franz, Spilka Franz, Fritz Härtl

 

Wir hatten einen wunderbaren West Wind der bei der ersten Wettfahrt noch drehend auf NW war aber sonst sehr konstat kam.
Die obertste Tonne stellte eine kleine Herausvorderung dar weil der Strommeister sie in die Mitte der Donau legen ließ wo die Strömung doch um einiges höher ist als auf der ursprünglichen Seite linkes Donauufer. Dadurch konnte er die Berufsschiffahrt und Sportschifffahrt am linken Donauufer vorbeileiten und diese kreuzten nicht unser Seglerfeld.

 

Startverfahren Känguru 60min.:
Start zur ersten Wettfahrt erfolgte um 11:20 Uhr bei West Wind mit 6 Knoten Böen bis zu 16 Knoten.
Start zur 2 Wettfahrt erfolgte um 12:42 Uhr bei immer konstanteren West Wind und mittlerweile 8 Knoten Wind mit Böen wieder bis zu 16 Knoten.
Start zur 3 Wettfahrt erfolgt um 14:10 Uhr wobei der Wind immer stärker wurde und wir bereits durchschniottlich 12 Knoten hatten und sich breits bei den Laser Ermüdungserscheinungen zeigten. Nach kurzer Stärkung der Teilnehmer und leider ohne den zwei Lasern machten wir den Start zur 4 Wettfahrt um 15:50 Uhr bei durchschnittlich 12 Knoten West Wind und Böen schon bis zu 23 Knoten.

Danach wurden die Boote versorgt und nach der Auswertung erfolgte die Siegerehrung.

 

Dann stärkten wir uns bei super gutem Essen von unserem Grillmeister Hr. Brunner und danken nochmals allen die uns für diese Veranstaltung geholfen und unterstützt haben.

 

Seglerische Grüße

Robert Leitner

Wichtiger Hinweis

 

Es wurden die Bäume umgeschnitten und gefällt.

Ihr könnt eure Boote auf eure Abstellplätze stellen.

 

Plan siehe Aushang vor der Männer Umkleidekabine.

 

Die restlichen Stämme und Äste werden noch Abtransportiert und Entsorgt.

 

Wir weisen nochmals darauf hin das das Abstellen der Boote und das Benützen der Anlage auf eigene Gefahr erfolgt.

 

Die Vereinsleitung des YES St. Pölten

27. Mai 2018

 

Nachfragen unter Tel.: 0664/ 26 26 062

Werte Segelfreunde

 

Spilka Franz würde am Freitag den 11.05.2018 weitere helfende Hände brauchen.

Er schneidet die restlichen Bäume weg und braucht Unterstützung zum Äste abmachen etc..

 

Wer seine Nummer benötigt soll sich bitte bei mir melden.

0664/2626062

 

Die Arbeitszeit könnt ihr natürlich gerne in den Arbeitsstunden aufschreiben.

 

Danke im Voraus für eure Unterstützung

 

LG Robert Leitner

Wichtiger Hinweis

 

Aufgrund von Baumschlägerungsarbeiten / Pilz dürfen noch KEINE Boote auf die Wiese in Hollenburg gestellt werden.

 

Bäume wurden durch Chef und Mitarbeiter von DI Geymüller makiert und werden ehestmöglich umgeschnitten und entfernt.

 

Wir werden euch über die Homepage Informieren sobald Boote auf die Wiese gestellt werden dürfen.

 

Wir weisen nochmals darauf hin das das Abstellen der Boote und das Benützen der Anlage auf eigene Gefahr erfolgt.

 

Die Vereinsleitung des YES St. Pölten

28. April 2018

 

Nachfragen unter Tel.: 0664/ 26 26 062

Einladung zum Auswintern

 

Am Samstag den 28. April 2018 um o9.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr findet auf der Segelanlage in Hollenburg

das Auswintern und ein Arbeitseinsatz statt.

(Arbeitskleidung, Arbeitshandschuhe, Werkzeug, Hammer, Schlüssel, Handsäge, Pinsel, Rechen, Mistgabel, Anhänger für Laub, Bohrmaschine, Wasserwaage, mitnehmen.usw.)

 

Nachmittag ca. 14.00 Uhr Boote und Motorboote aus dem Winterlager stellen und Aufbauen.

 

mfg. Euer  Robert Leitner

 

Nachfragen unter Tel.: 0664/ 26 26 062

oder 0664 / 145 22 44

SCHULUNG Wfl und Jury 2018 durch NÖSV beim SCUT Tulln

Schulung Wettfahrtleiter und Jury des ÖSV beim SCUT Tulln
Ausschreibung Czasny Therorie 2018 NÖSV [...]
PDF-Dokument [571.6 KB]

Franz Zöchinger Jahresbericht 2017

Folgende Regatten bin ich heuer in Kroatien gefahren:

 

Österreichische Hochsee Staatmeisterschaft:

30.Sep bis 4.10. 2017

Biograd Kroatien

 

Endergebnis nach
2 Wettfahrten am Sonntag, 1.10.2017
2 Wettfahrten am Montag, 2.10.2017
2 Wettfahrten (3 Wertungen) am Dienstag, 3.10.2017
0 Wettfahrten am Mittwoch, 4.10.2017

 

Pl.

Startnr.

Sponsor

Skipper

Klasse

Bootsname

GPH

ÖHM

Wettfahrtsergebnisse

Pkt.

1

AUT

53

Congress Center/Holiday Inn Villach

Peter Schicho / KYCO

Solaris 44

Trinity+

573,1

 

1

1

(2)

1

1

1

1

6

2

AUT

52

Packit&IngRieder Installation

Rudi Rieder / IGS

First 47.7

Abracadabra

575,7

GOLD

2

2

1

(6)

2

2

2

11

3

AUT

55

office@astader.at- Sail Company

Anton Stader / UYCAs

X-332

Dieci per Dieci V

644,3

SILBER

3

3

3

3

(5)

3

3

18

4

RUS

49

 

Dmitry Gornyy /

Ricochet 930

Valeriya

661,7

 

5

5

4

2

(7)

4

6

26

5

AUT

50

 

Wolfgang Lux / OeSV

Salona 380

Navis Celere

608,8

BRONCE

4

(6)

5

4

6

5

4

28

6

AUT

34

Team4Future

Walter Krendl / IGS

Bavaria Cruiser 40S

Malemok III

659,2

4. ÖHM

(7)

4

7

7

3

6

7

34

7

AUT

19

PHD-Seefahrtschule

Werner Svoboda / OeSV

Bavaria Cruiser 41S

Kraljevna

655,0

5. ÖHM

6

7

6

5

4

7

(8)

35

8

AUT

51

Polly Management Consult

Kurt Polly / IGS

Sun Odyssey 509

Polly One

609,9

 

(8)

8

8

8

8

8

5

45

9

AUT

54

 

Gerhard Sirucek / OeSV

Salona 44

Calanthe

570,8

6. ÖHM

(9)

9

9

9

9

9

9

54

 

 

Offshore Challenge:

14. bis 20.10. 2017

Biograd-Dubrovnik- Biograd

 

ORC ohne Spinnaker

Gesamtergebnis

Pl.

Startnr.

 

Sponsor

Skipper

Klasse

Bootsname

WF

Pkt.

1

AUT

59

 

SailingTeamBurgenland

Josef Rauchbauer

Bavaria 42 Match

Les Sables

2

2

4

2

CRO

62

 

 

Zarko Juraga

Bavaria 37 Cruiser

Dusica

1

4

5

3

GER

65

 

 

Fritz Renner

Bavaria 47

Elke VIII

5

1

6

4

AUT

57

 

ASACC / Dobro Sail Academy

Axel Dobrowolny

Bavaria 39 Cruiser

Anna Maria

7

3

10

5

AUT

68

 

Salanettis Sailing Team

Robert Wallner

Bavaria 47 Cruiser

Bloody Mary

3

7

10

6

AUT

56

 

 

Gerhard Bobr

Bavaria 43 Cruiser

Annabella

6

5

11

7

AUT

58

 

ASC Aelium Segelclub St. Pölten

Günter Heindl

Bavaria Cruiser 46

Attalya 1

8

6

14

8

AUT

66

 

Erster Kärntner Segel- und Seefahrtsverband

Konrad Schachner

Bavaria Cruiser 46

Alexeja

4

11

15

9

AUT

55

 

Powerplant-Teamsport

Robert Wegscheider

Bavaria Cruiser 51

Neo Star II

11

8

19

10

AUT

64

 

MBB7-SailingTeam

Peter Pühringer

Oceanis 46.1

Miss Marple

9

10

19

11

AUT

63

 

 

Edmund Ofner

Bavaria Cruiser 45

Syntyche

12

9

21

12

AUT

60

 

 

Sebastian Holzer

Bavaria Cruiser 41

Aquarius

10

13

23

13

AUT

61

 

 

Andreas Jedlicka

Bavaria Cruiser 40

Hedona

14

12

26

14

GER

67

 

 

Rainer Schmidt

Bavaria Cruiser 51

Marjana II

13

DNF

2

 

 

Danke!!!

L.G. Franz

 

FRANZ ZÖCHINGER

Aquilla Jahresbericht 2017

Hallo Segelfreunde!

 

Hier ist mein diesjährige YES/Außenstelle-Aquila- Bericht!

 

Wir hatten wieder eine eher umfangreiche Segelsaison, 6 Regatten bedeuten ja immerhin 6 meistens verlängerte Wochenende, da muss die Familie schon auch mitspielen - Gott sei Dank tut sie das. Ludwig  Sturzeis und ich werden jedenfalls hoffentlich noch ein paar Jahre am "Segel-Ball" bleiben.

Die folgenden Regatten wurden unter teils  schwierigen Bedingungen (vor allem am Obertrumer See) durch geführt. Wobei allerdings der Mattsee mangels Wind eine Nullnummer wurde - schade, ich hätte diese Regatta dringend zur Verbesserung meiner Jahreswertung gebraucht, kann man nichts machen, außer nächstes Jahr wieder voll angreifen.

Regatten und Ergebnisse:

 

-Forelle Steyr/Mai:

1. Pl. Otter/Otter, 4. Pl.  Wallisch/Bsirsky,

11. Pl. Sturzeis/Kalhamer jun. (11 Starter)

 

-Traunseewoche/Mai:

1. Pl. Kalhamer/Kalhamer,  3. Pl. Wallisch/Bsirsky,

8. Pl. Sturzeis/Kalhamer jun. (10 Starter)

 

-Obertrumersee/Juni:

1. Pl. Otter/Otter, 4. Pl. Sturzeis/Kalhamer jun.,

5. Pl. Wallisch/Renner (15 Starter)

 

-Attersee/Sept.:

1. Pl. Beidl/Redtenbacher, 7. Pl. Wallisch/Bsirsky,

11. Pl. Sturzeis/Kalhamer jun. (12 Starter)

 

-YES Weiden/Sept:

1. Pl. Beidl/Redtenbacher, 4. Pl. Sturzeis/Kalhamer jun,

7. Pl. Wallisch/Bsirsky, (10 Starter)

 

-Mattsee/Sept: Ausgefallen - kein Wind

 

Wallisch/Bsirsky konnten die schon jahrelang anhaltende "Stockerlform" dieses Jahr nicht halten, teils durch einen Frühstart am Attersee, teils durch eine "Verirrung" in Weiden udgl., rein seglerisch lief es aber gar nicht so schlecht. Mit Monika Renner am Obertrumersee war das Zusammenspiel noch nicht optimal, dazu auch das beiliegend "Beinahe -Kenterfoto" - war knapp, aber wir haben es gemeistert.

Sturzeis/Kalhamer jun. konnten heuer einige mal super aufzeigen, vor alle am Obertrumersee bei bis zu 5 böigen Windstärken - alle Achtung!!

Grundsätzlich muss man sagen, dass bei uns die Zeiten (noch) härter wurden, da Thomas Beidl (Forelle Steyr) in die Aquila-Szene, noch dazu mit einem neuen Boot, eingestiegen ist. Er ist ein alter Fuchs, wie man an den Ergebnissen sehen kann.

Es sind jetzt 3 neu gebaute Aquilas im Einsatz, natürlich alle mit den allerneuesten Beschlägen, Segel usw. Wurde ja auf der Tullner Messe ganz toll präsentiert. Aber sie sind nicht unschlagbar! Bei meinem (von mir nicht bemerkten) Frühstart war ich z.B. 1. bei der Luv.

In der Jahreswertung 2017 war allerdings unser Klassensekretär Otter,  wieder nicht zu schlagen. Wallisch 5. Pl., Sturzeis 6. Pl. - von 32 Gewerteten - immerhin!

Jedenfalls  wird es eine  spannende Saison 2018.

Noch erwähnen möchte ich, dass unser ehemaliger Klassensekretär Herbert Wiesholzer aufgrund seiner Verdienste im Juli geehrt wurde. Es wurde ihm der Titel "Kommodore" verliehen. Ohne ihn gäbe es die Aquila-Vereinigung wahrscheinlich nicht mehr.

Wallisch/Leonardelli überbrachten  ihm zu Hause die Urkunde, war eine sehr berührende Aktion mit schönen Bildern  (siehe unsere Homepage). "Unserem" Herbert geht es leider gesundheitlich nicht besonders gut.

So, das wäre mein kurzer Bericht für 2017, wie man sieht leben tot Gesagte länger, unsere Vereinigung hat, vor allem durch viele Junge, einen tollen Aufschwung, da können, wir inzwischen "Alten",  in einigen Jahren beruhigt in die Seglerpension gehen.

In diesem Sinne, mit Mast und Schotbruch für die nächste Saison,

Fritz WALLISCH (AUT 29)

 

ABSAGE des Absegeln beim           YES St. Pölten Gefahr von erhöhter Strömung und Dauerregen

2 Donaupokal Yes STP 2017
Bericht:
WFL Leiter: Ing. Robert Leitner, Ing. Karl Grundhammer
Jury Leiter: Leitner Horst, Zöchinger Franz, Fritz Härtl

Die ersten zwei Wettfahrtversuche wurden jeweils abgebrochen zwecks ständiger Winddrehungen von SO auf SW bis W.
Beim dritten Start haben wir eine wunderschöne Wettfahrt bei Westwind bei 6 bis 13 Knoten Wind zu Ende gebacht.
Am Sonntag haben wir nach kurzer Zeit unseren 4 Versuche zur Wettfahrt auch abbrechen müssen der Wind kam aus Ost baute sich gut auf brach aber leider nach kurzer Zeit zusammen weil vom Westen die Gewitterfront herankam und es ist somit nur eine Wettfahrt in die Endwertung gekommen.

lg Robert Leitner
2 Donaupokal Wertung ÖSV Endergebnis 201[...]
PDF-Dokument [388.4 KB]

Bericht Jugendsegellager 2017

 

Liebe Segler und Seglerinnen

 

Zunächst Danke für Eure Unterstützung, Hilfe und Euren Einsatz beim Segellager 2017.
Ohne Eure Hilfe könnte dieses nicht durchgeführt werden bzw. könnte es nicht in dieser Qualität erfolgen.


Wir hatten heuer 13 Kinder von 9 bis 14 Jahren
4 Optimisten, 10 420er bzw. Laser
Es wurden 3 Binnen A-Prüfungen inkl vorherigen Unterricht abgehalten und  5 Binnen Junior A Prüfungen

Wir waren mit 4 Optimisten und 4 420er und einem Laser am Wasser.

 

Die Verpflegung hat super gepasst und wurde Dank Peter Brunner und Unterstützung Andrea Iribauer den individuellen Bedürfnissen angepasst!

 

Leider kam es bei den Booten auch zu div erforderlichen Reparaturen, bzw. müssen einige Punkte noch durchgeführt werden. Soweit möglich wurden einige Reparaturen prompt durch geführt. Danke für die Umsetzung.

 

Am Mittwoch erfolgte eine ganztägige Stromabschaltung durch die EVN welche auch bewerkstelligt wurde. Einbindung Notstromaggregat und Betreuung während des Tages. Die Teilnehmer merkten nichts von diesen Beeinflussungen.

 

Das Wetter war heuer wie bestellt.

Die erforderlichen Gerätschaften haben die Anforderungen gemeistert.
Leider hat unser, für das Jugendlager unbedingt erforderliche  Schlauchboot Luftprobleme, wo wir hoffen, dass diese noch behoben werden  können.

 

Das Echo von den Kindern und Eltern war sehr gut!


Nochmals Danke
Euer Jugendtrainer
Karl Grundhammer

Bericht NÖN Jugendlager 2017
Bericht Jugendlager 2017.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

Aquila Jahresbericht 2016

 

Auch heuer lege ich einen kleinen Bericht über das abgelaufene "Aquila-Jahr" vor.

Wie schon im Vorjahr erwähnt, konnte sich die Klasse auch im Regattajahr 2016 über relativ konstante Starterfelder freuen. Immer über 10 Teilnehmer, das ist heutzutage nicht (mehr) in allen Klassen so.

Die Teams Wallisch/Bsirsky und Sturzeis/Kalhamer jun. versuchten die Fahnen des YES St.Pölten möglichst hoch zu halten. Was ja auch größtenteils ganz gut gelang.

 

Folgende Regatten wurden bestritten:

 

-Forelle Steyr, 11 Boote, 4 Wettfahrten,

 Wallisch 2. Platz, Sturzeis 9. Platz

-Traunseewoche, 10 Boote, 8 Wettfahrten,

 Wallisch 3. Platz, Sturzeis 10. Platz

-Obertrumersee, 14 Boote, 4 Wettfahrten,

 Wallisch 4. Platz, Sturzeis 13. Platz

-Attersee, 11 Boote, 3 Wettfahrten, W

 Wallisch 5. Platz, Sturzeis krank

-YES Weiden, 12 Boote, 4 Wettfahrten, 

 Wallisch 3. Platz, Sturzeis 8. Platz

-Mattsee, keine Wertung wegen Windmangel

 

Wobei erwähnt werden sollte, dass Wallisch/Bsirsky bei den o.a. 4. und 5. Plätzen jeweils um nur einen Punkt den 3. Platz vergeben haben.

Wie schon im Vorjahres Bericht festgestellt, wird bei den Aquilas die Kongurrenz immer stärker. Aber viel Feind, viel Ehr, wie man so sagt.

Aufgrund dieser Platzierungen konnte sich Wallisch/Bsirsky auch heuer wieder den dritten Platz in der Rangliste 2016 sichern. Wie auch voriges Jahr mussten sie nur Otter und Kalhamer den Vortritt lassen. Aber wir bleiben dran.

 

Mein jahrzehntelanger Vorschoter Bernhard Leonardelli musste sich leider aufgrund seines Skiunfalles  2015 als Vorschoter gesundheitsbedingt von mir verabschieden. Wir hatten sehr schöne Jahre miteinander und so manch wilde Regatta gemeinsam bestritten, ich möchte ihm auch auf diesem Wege herzlichen Danke für seine "Treue" und Leidensfähigkeit sagen.

 

Nicht unerwähnt möchte ich den tollen Auftritt unserer Aquila Mannschaft Novak/Lang beim Hyundai Roundabout 2016/Neusiedlersee lassen. Es waren insgesamt 170 Boote am Start, sie konnten die Aquila-Wertung gewinnen und  bei den Jollen den 2. Platz einfahren. Da kann man nur gratulieren.

 

So nebenbei sei angemerkt, dass auf Initiative unseres Klassensekretärs der Neubau  von vorerst 3 Aquilas  in Zusammenarbeit mit Schöchl vorangetrieben wird. 2 Rümpfe sind schon fertig. Bin schon neugierig, soll super ausschauen,  mit modernen Beschlägen usw. Todgesagte leben eben länger!!

 

So, das wäre mein Bericht für das Regattajahr 2016, sollte ich weiter so halbwegs gesund bleiben, gibt es natürlich nächstes Jahr wieder einen.

 

Mast und Schotbruch mit herzlichen Grüßen

 

Fritz Wallisch  (PUNTA, AUT 29

Ergebnisse Aquila Regatten 2016
Ergebnisse Aquila Regatten 2016.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]

Alle Regatten am 20+21.08.2016 wurden abgesagt

Bootsverkauf

Foto und Detail zum Bootsverkauf
das boot.pdf
PDF-Dokument [2.4 MB]
Detailbeschreibung und Kontakt zu Bootsverkauf
Detailbeschreibung und Kontakt.pdf
PDF-Dokument [207.1 KB]

NÖSV Segeltraining beim YES         St. Pölten am 21+22. Mai 2016

NÖSV Regel-, Segel-, Trimm-, Wettfahrtleitung- und Jurytraining 2016 mit Helmut Czasny
2016 NÖSV Training beim YES St. Pölten R[...]
PDF-Dokument [530.2 KB]
NÖSV Ehrungen im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 19. März 2016
NÖSV Ehrungen 2016.pdf
PDF-Dokument [446.1 KB]

Jahresbericht 2015 unserer Aquila Segler des YES St. Pölten

 

Wie versprochen schicke ich Euch einen kleinen Bericht über die abgelaufene Aquila-Regatta-Saison.  Sozusagen von der "Nebenfront" des YES St.Pölten. Wie man sehen kann sind wir fleißig am Segeln, wobei leider Eure Termine zu kurz kommen, aber man kann nicht überall sein.

Es wurden insgesamt folgende Regatten gesegelt (siehe beiliegende Ergebnislisten):

 

- Schwerpunkt Ennsstausee/Forelle Steyr (8 Boote, 2 Wettfahrten)

- Traunseewoche (11 Boote, 7 Wettfahrten)

- Klassenmeisterschaft Seehamer Segelclub/Obertrumersee (18 Boote, 4 Wettfahrten)

- Atterseepokal/OÖLM (13 Boote, 4 Wettfahrten)

- Schwerpunkt Mattsee (10 Boote, 4 Wettfahrten)

- Weinleseregatta Traismauer (9 Boote, 2 Wettfahrten)

 

Unsere Vereinigung hat Gott sei Dank wieder einigen Zulauf, vor allem sind auch Jüngere sehr aktiv  am Segeln. Wir haben immerhin einen Starterfeldschnitt von 11,5 Booten, das ist auch gegenüber von so manch anderen Klassen gar nicht so schlecht. Wie aus den Ergebnissen ersichtlich schlagen wir uns recht tapfer, was gar nicht so leicht ist, denn es sind mittlerweile einige Mannschaften die es zu schlagen gilt (Von Raoul Otter und Martin Kalhamer gar nicht zu reden).

Mein langjähriger Vorschoter Bernhard Leonardelli fiel mir leider aus, da er sich beim Skifahren eine sehr schwere Beckenverletzung zugezogen hat. Ob er nächstes Jahr überhaupt schon einsatzbereit  sein wird, muss man erst sehen. Ich wünsche ihm jedenfalls alles Gute.

Gott sei Dank habe ich mit Edgar Bsirsky einen vollwertigen Ersatz gefunden und wir harmonieren schon ausgezeichnet, wie aus den Ergebnissen ersichtlich.  Das Highlight für die Mannschaft Wallisch/Bsirsky war natürlich die Traunseewoche, wo wir von 6 gewerteten Wettfahrten 5 gewinnen und einen 3. Platz einfahren konnten, was natürlich einen haushohen Gesamtsieg ergab, das wird uns sicher nicht mehr so schnell gelingen - oder doch?

Leider konnte die Mannschaft Wallisch/Bsirsky an den beiden letzten Regatten (Mattsee und Traismauer) aus familiären  Gründen nicht teilnehmen, so musste Ludwig  Sturzeis/Martin Kalhamer Junior die  Aquila-Fahnen alleine hoch halten, was ihnen ja recht gut gelungen ist

(4. Platz).

Aufgrund der guten Einzelergebnisse wird sich für die 2015- Rangliste der 3. Gesamtrang ausgehen, wie gesagt, Otter und Kalhamer sind schwer zu biegen, wenn wir auch immer knapp dran waren.

So, das war mein kleiner Bericht, in der Beilage sind noch die Ergebnislisten einzusehen.

 

Herzliche Grüße

Fritz Wallisch (AUT 29)

 

PS: Ich möchte noch kurz erwähnen, dass ich mich sehr gefreut habe, meine Aquila mit Ludwig Sturzeis als Vorschoter auf dem Deckblatt eurer 50-Jahre Festschrift  entdeckt zu haben - danke!

Ergebnisse Aquila Regatten 2015
Regatta Ergebnisse Aquila 2015.pdf
PDF-Dokument [1.7 MB]

Weitere Bilder sind unter Fotos zu finden

Schifffahrt 50ig Jahre YES St. Pölten

WETTFAHRTREGELN

WETTFAHRTLEITUNG und

JURY Schulung / Kurs

 

Wir möchten uns sehr herzlich an der zahlreichen Teilnahme unserer Mitglider bei dieser Veranstaltung bedanken.

Herzliche Gratulation an alle die auch die Prüfung zum Wettfahrtleiter und Jurymitglied abgelegt haben.

 

Teilnehmer:

Jilch Elisabeth, Zöchinger Franz, Härtl Friedrich, Grundhammer Karl, Haider Jimmy, Schölz Gerhard, Seitz Paul, Leitner Horst und Leitner Robert

 

Seglerische Grüße

YES St. Pölten

 

Die VIA Donau hat ein sehr gutes App für das Handy (Iphone und Android) hergestellt.

Zu finden unter DoRIS mobile in eurem Shop und das kostenlos.

Pegelstände Bauarbeiten Untiefen etc.

Kurs Tulln Regeln Wettfahrtleitung und Jury Programm
RO_Wochenenden_Teilnehmerinfo_2015_Tulln[...]
PDF-Dokument [64.7 KB]

WETTFAHRTREGELN

WETTFAHRTLEITUNG und

JURY Schulung / Kurs

 

Es ist kein muss das man eine Prüfung abzulegen aber doch sehr interessant wieder aufzufrischen und etwas neues zu hören.
 

OeSV-Race Officials Kurse 2015

Wie jedes Jahr gibt es wieder viele Kurstermine für unsere Race Officials und natürlich jene, die es noch werden wollen. Die Kurse werden von unseren beiden bewährten Vortragenden Gert Schmidleitner und Helomut Czasny geleitet und umfassen die Bereiche Regelkunde, Wettfahrtleitung und Jurytätigkeit, wobei jeweils am Freitag die Regelkunde, am Samstag das Wettfahrtleiten und - last but not least - am Sonntag die Jury am Programm stehen (Ausnahme Weiden: Samstag Regel und Jury). Natürlich können an diesen Tagen auch die jeweiligen Tests für die passende Lizenz absolviert werden, die dann umgehend bearbeitet und zugeteilt werden - jedes Monat wird die aktuelle Liste online gestellt.

Vortragende sind Helmut Czasny und Gert Schmidleitner.

 

Die Teilnahme für OeSV-Mitglieder ist frei.

 

OeSV-Race Officials Kurs BREGENZ
06.02.2015 - nur Regel
Gert Schmidleitner

7.02.2015 - nur WFL
Gert Schmidleitner

 

OeSV-Race Officials Kurs GRAZ
20.02. - 22.02.2015 - R + WFL + J
Gert Schmidleitner

 

OeSV-Race Officials Kurs TULLN
27.02. - 29.02/01.03.2015 - R + WFL + J
Helmut Czasny

 

OeSV-Race Officials Kurs WEIDEN
28.02. - 29.02.2015 - R/J + WFL
Gert Schmidleitner

 

OeSV-Race Officials Kurs GMUNDEN
13.03. - 15.03.2015 - R + WFL + J
Gert Schmidleitner

 

OeSV-Race Officials Kurs INNSBRUCK
20.03. - 22.03.2015 - R + WFL + J
Gert Schmidleitner

 

OeSV-Race Officials Kurs OBERTRUM
20.03. - 22.03.2015 - R + WFL + J
Helmut Czasny

 

OeSV-Race Officials Kurs ZELL AM SEE
27.03. - 29.03.2015 - R + WFL + J
Helmut Czasny

 

OeSV-Race Officials Kurs KLAGENFURT
10.04. - 12.04.2015 - R + WFL + J
Helmut Czasny

 

Auf Eure rege Teilnahme freuen sich die Vortragenden und das Wettfahrtreferat!

 

ANMELDUNG

Anmeldungen zu den Veranstaltungen unter office@segelverband.at oder 02167 40243.

 

 

Seglerische Grüße

 

Euer YES St. Pölten

Hochwasseropfer in Hollenburg gestrandet 01.08.2014

Fr Maier Hollenburg 17.05.2014

Wir freuen uns Fr. Maier gehofen zu haben sie brauchte einen Flaschenzug um Ihren Rollstuhl in das Auto heben zu können. Wir haben es natürlich gleich vor Ort am Auto getestet und es hat wunderbar geklappt.

Bilder nach Höchststand Donau 17.05.2014

Liebe Segelfreunde!

 

Die Alarmanlage ist aktiv.

Betreten des Clubhauses oder der Geräteschuppen nur nach vorheriger Entschärfung möglich mittels Chip.

Bei Verlassen der Segelclubanlage sind alle Fenster und Türen zu verschließen und die Alarmanlage mittels Chip zu aktivieren.

 

Bei Fragen bitte Robert Leitner unter robert.leitner74 ((a)) gmail.com oder 0664/2626062 kontaktieren.

 

Euer YES St. Pölten

Einbruchserie

 

Wenn ein Einbruch festgestellt wird die Kriminalpolizei Krems informieren und den Vorstand.


Adresse:
Polizeiinspektion Krems/Donau
3500 Krems an der Donau, Rechte Kremszeile 56
Telefon: 059 133  3440
Fax: 059 133  3440-109
eMail: PI-N-Krems-an-der-Donau@polizei.gv.at

Sachbearbeiter: Hr. Steiner

Ein DANKE an alle die geholfen haben die Steganlagen und Slipanlage nach dem Hochwasser 2013 wieder zu reinigen DANKE

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Yes St. Pölten Segelbootclub